Miriam "Tesla" Kaniß

Miriam "Tesla" Kaniß
Tesla

Eigenheit und Eigensinn sind zwei hervorstechende Eigenschaften der Illustratorin und Künstlerin Tesla. Zusätzlich steht sie so gut wie immer unter Energydrink-induziertem Strom, dass die Funken nur so fliegen. Die Frage, woher der Künstlername Tesla kommt, erübrigt sich hiermit wohl.

Sowohl stilistisch, als auch persönlich ist Tesla im eher dunkelbunten Farbspektrum daheim; zu grelle Farben blenden nur und sind nicht gut für die Augen. „Dunkelbunt“ war dann auch der erste Künstlername unter dem Tesla ihre Arbeiten in Ruhm, Ehre und bescheidenen Reichtum umzuwandeln versuchte.

 

Von "Dunkelbunt" zu "obscurcouleur" waren es dann nur noch ein paar Jahre, ein französischer Onkel und ein Katzensprung; nein, wir biegen jetzt nicht am Morgenstern links ab, anstelle dessen ziehen wir die Worte "obscur" und "couleur" einfach zu einer Neukreation zusammen, die es in der französischen Sprache so nicht gibt. So ist eben Tesla.

 

 

 

Tesla

 

Wohnhaft in Zwickau

 

Bis 2010 Studium Kunst und Religionswissenschaften an der Universität Erfurt

 

Seit 2010 tätig als Künstlerin /Illustratorin /Comiczeichner

 

Mitglied im Kunstverein KONTRASTE e.V. Zwickau

 

Mitglied im Verein „Zack- Zwickauer Anime Club und Kulturtreffen“

 

Gründung des obcur couleur e.V.

 

Veröffentlichungen:

 

 

Ihr wollt Kontakt zu mir aufnehmen? Schreibt mit einfach!

Spam und Flames werden zur anzeige gebracht.

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Anfrage-Button

Conticker 2019

01. 03. - 03. 03.

DEDECO Dresden

 

21.03. - 24.03.

Leipziger Buchmesse

 

13. 04. - 14. 04.

MiZacko

 

26. 04. - 28. 04.

AnimuC

 

10. 08. - 11. 08.

Contaku